4912 Harpelunde

4912 Harpelunde

Das Gut Frederiksdal ist ein Schmelztigel von Geschichte, Tradition und Entwicklung von Gebäude, Umgebung und intellektuellem Leben über viele Generationen hinweg.

Mit seiner atemberaubenden Natur und Weite ist das Gut Frederiksdal eine Oase der Ruhe und Stille. Die alten Eichen zeugen von einem Leben und Alltag, das sich in die Geschichte zurückverzweigt, während die neuen Plantagen mit ihren endlosen Reihen von Stevnskirschen ein sichtbarer Beweis dafür sind, dass auch immer Neues gepflanzt wird, dass weitergebaut und neues Leben der Geschichte hinzugefügt wird.

Hier sind wir zu Hause – 4912 Harpelunde!

Das Anwesen liegt an der südwestlichsten Spitze der Insel Lolland in Süddänemark mit Blick über den Langelandbelt. 

Das schöne weiße Hauptgebäude wurde 1756 erbaut, die Geschichte reicht jedoch bis um das Jahr 1305 zurück. Im Laufe der Jahrhunderte gehörte das Anwesen verschiedenen Familien - Adeligen, Königlichen und weitsichtigen Unternehmern.

Tradition und Innovation

Seit drei Generation ist das Gut Frederiksdal im Besitz der Familie Krabbe. Heute wird es von Harald Krabbe geführt, der auch Inhaber von Frederiksdal Kirschwein ist.

Außer der Wohnsitz der Familie Krabbe zu sein, bildet das Hauptgebäude mit dazugehörigem Park auch den Rahmen für vielseitige Veranstaltungen von Meetings und Workshops bis hin zu Konzerten und Festivals.

Je mehr Menschen die schöne Umgebung nutzen können umso besser. Deswegen ist der Park öffentlich zugänglich. Das Hauptgebäude und die Winzerei werden häufig für Führungen und Weinproben genutzt, sowie für  Aktivitäten, die die lokale Umgebung, nachhaltigen Anbau und selbstverständlich Fruchtweine weiterentwickeln.

Das Gut Frederiksdal ist der Ort, wo Tradition auf Innovation trifft, damit neue Möglichkeiten an den Tag hervorkommen.

Frederiksdal Kirschweine